Aktuelles

Neues von Dots United

Der Bundesverband Niere e.V. hat sich als Selbsthilfeorganisation zum Ziel gesetzt, die Lebenssituation chronisch Nierenkranker zu verbessern. Für Betroffene, Angehörige und Eltern ist vor allem eines wichtig: Zuverlässiger, qualifizierter Austausch in einem vertrauens- und verständnisvollen Umfeld – sei es online oder in einer der 170 Regionalgruppen in Deutschland.

Die neue Website des Verbandes soll dabei als zentrale und erste Anlaufstelle dienen. Betroffene und Interessierte finden dort umfassende Erklärungen und Informationen rund um die Themen Nierenerkrankungen, Dialyse und Organspende. Für den direkten Austausch sind Veranstaltungen aufgeführt, sowie Selbsthilfegruppen in allen Bundesländern wie auch überregionale Vereine mit Kontaktdaten und Adressen gelistet.

Screenshot Website Bundesverband Niere

www.bundesverband-niere.de

Barrierefreier Zugang

Der einfache Zugang zu den Onlineinhalten erfordert nicht nur eine plausible und selbsterklärende Struktur, sondern auch die barrierefreie Nutzbarkeit der Website. So wurde bundesverband-niere.de unter Berücksichtigung der WCAG 2.0 (Web Content Accessibility Guidelines)-Richtlinien erstellt und die Verwendung der Farben und Kontraste für diverse Sehbeeinträchtigungen optimiert. Die Bedienbarkeit die Website nur über die Tastatur stellt ein weiteres Merkmal dar, um Inhalte einem möglichst breiten Publikum zu bieten.

Weitere Details zum Projekt sind in den Referenzen „Bundesverand Niere“ zu finden.

Über den Bundesverband Niere

Der Bundesverband Niere e.V. (BN e.V.) ist die Selbsthilfeorganisation der Dialysepatienten und Nierentransplantieren Deutschlands. Die Vereinigung wurde 1975 mit dem Ziel der gegründet, die Lebenssituation von chronisch Nierenkranken, Dialysepatienten und Nierentransplantierten zu verbessern.

Der Verband hat bundesweit 18.000 Mitglieder die sich in 170 Regionalgruppen selbst organisieren. Auch ärztliches und pflegerisches Personal ist in die Treffen und die Verbandsarbeit mit eingebunden.

www.bundesverband-niere.de

Bereit machen zum Relaunch!

Respektable sportliche Leistungen setzen Ehrgeiz, gute Vorbereitung und exakte Ausführungen voraus. Gleichermaßen ist es in der Webentwicklung. Das was dem Freifallenden der Fallschirm ist, ist dem Kunden eine erfahrende Digitalagentur, flexibles Know-How, erprobte Arbeitsabläufe und ein zuverlässiges Team.

Screenshots der Website es Fallschirm Sportclub Mannheim

www.fsc-mannheim.de

Wir hoffen, dass Überschneidungen beider Disziplinen auch im Ergebnis erkennbar geworden sind. Die neue Website des Fallschirm Sportclub Mannheim bildet ein luftiges Guckloch in die Tätigkeiten und das Angebot des Vereins.

Evolution statt Revolution – aber nicht beim Design

Nicht alles ist neu! Inhalte, die Anbindung an Facebook, die Onlineanmeldungen zu Kursen und die Seitenstruktur der Website haben sich als vertraute Mechanismen des Vereins und der Mitglieder etabliert. Wir liefern neu: Design und eine zeitgemäße technische Umsetzung.

Vorbei die Zeit der niedrigen und beengten Auflösungen, in denen man Flugapparat und Sprung-Enthusiast kaum voneinander unterscheiden konnte! Denn gerade hier ist so wichtig: Ein solch emotionales Thema bedarf einer großen Bühne um dem Sport Ausdruck zu verleihen. Dafür sorgen jetzt großflächige und, vor allem auf der Startseite, offene, freie und „luftige“ Bilder.

Als Sponsor des Fallschirm Club Mannheim freuen wir uns auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit!

www.fsc-mannheim.de

 

Die Abstimmung vor einigen Wochen über das nächste Dots United Team-Event im Sommer 2019 war eindeutig: Wir gehen Wandern!

Weiterlesen

Nach seiner Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print bei Dots United war es letzten Samstag soweit: Kevin bekam bei der Lossprechungsfeier der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar und der Johannes-Gutenberg-Schule Heidelberg sein Prüfungszeugnis überreicht.

Weiterlesen

Dots United hat an der Mannheimer Reinigungswoche teilgenommen und den Stadtteil Oststadt und das westliche Neckarufer zum Glänzen gebracht.

Weiterlesen